image Im heutigen Brainstorming mit einem (vogel?-)freien Texter meiner Wahl habt ihr gemeinsam heraus gefunden, dass es eine Sequenz in einem Horrorklassiker gibt, die er noch nie gesehen hat. Du, lieber FoolCan, bist nach wie vor fasziniert von Vincenzo Natalis Film “The Cube”, der dem Betrachter ein fast philosophisches Rätsel aufgibt, den du aber einfach nicht länger als drei, vier Räume lang anschauen kannst. Der ansonsten tendenziell pestzungige Christoph Sackerer hingegen hat mit einem echten Klassiker so seine Mühen, mit dem Kubrik’s “The Shining” aus dem Jahr 1980. Ihr seid gemeinsam zu dem Schluss gelangt, dass es an der Stelle liegt in der Jack seine Schreibmaschine quält. Später findet Jacks Frau das Manuskript und es enthält den zwanghaft hunderte und tausende Male wiederholten Satz “All work and no play makes Jack a dull boy.” Wenn das für einen freigeistigen Texter kein Grund ist sich zu gruseln, dann wird es vielleicht Zeit den Job zu wechseln. Vielleicht als Hausmeister in einem Hotel in Colorado?

Advertisements