Latest Entries »

FoolCan reloaded

Hallo FoolCan.

Das wird ein Spaß! Nach Jahren der Abstinenz von dir selbst, ist es nun wieder an dir Zeit dir ein Ohr abzukauen. Per Zufall hat die vermutlich webbekannte Username/Passwort-Kombi funktioniert und ich bin wieder in unserer geblochten Zweisamkeit angekommen. Verrückt dieses Internet! Vergisst nix! Na, dann schaun mer mal, ob und wie lange du hier durchhältst.

Axo. Damit du dich nicht in meinen Blog einlochen kannst, ändere ich mal vorsorglich das Passwort. „p4sswort“ ist mir nicht mehr sicher genug. Obwohl man vor dir ja nirgends wirklich sicher sein kann… 

Und einfach so, weil es Spaß macht, noch ein Tipp für Musik, die du magst:
Jan Delay – Hammer und Sichel
Nicht ganz neu, aber ganz gut.

Advertisements

…das Militär auf seiner Seite, wenn schon nicht die Bevölkerung und die Vernunft.

http://www.stern.de/wirtschaft/geld/neue-anti-akw-bewegung-zurueck-in-die-protestzukunft-1618481.html

Wie die Süddeutsche berichtet, hat HerrDuMont auf seine multiplen Digitalpersönlichkeiten reagiert und versucht seine analoge Existenz aus den Konsequenzen dümmlich-digitaler Handlungsweise heraus zu halten.

Auf ein gutes Gelingen!

<Bericht inner Süddeutschen (wo sonst?)>

 

Dieser Eintrag bezieht sich auf <diesen>.

Hast du, strahlender FoolCan bereits von den Plänen zur Laufzeitverlängerung der Atomkraftwerke gelesen?

Wir haben soeben eine dringende Petition unterzeichnet, um am geplanten Atomausstieg festzuhalten und direkt auf ein Energiekonzept mit erneuerbaren Energien zu setzen. Sigmar Gabriel wird unseren Appell in seiner Ansprache vor dem Plenum des Bundestages einbringen. Unterzeichne bitte den Appell:

http://www.avaaz.org/de/ausstieg_jetzt/98.php

Weitere Informationen zum Thema Atomenergie:

Greenpeace-Studie: Nutzung der Kernkraft seit 1950 mit mehr als 200 Milliarden Euro gefördert worden (Die Zeit)
http://www.zeit.de/wirtschaft/2010-10/atomkraft-subventionen-greenpeace

Avaaz-Anzeigenkampagne: Atomgegner blasen zur Werbeschlacht gegen Merkel (Handelsblatt)
http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/anzeigenkampagne-atomgegner-blasen-zur-werbeschlacht-gegen-merkel;2662390

RWE stoppt Mehrausgaben für erneuerbare Energien (Handelsblatt)
http://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/nach-atom-deal-rwe-stoppt-mehrausgaben-fuer-erneuerbare-energien;2676518

Regierungsgutachter steht Stromkonzernen nahe (Spiegel)
http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,714013,00.html

ZDF-Politbarometer: 56% der Wähler sind gegen AKW-Laufzeitverlängerungen (ZDF)
http://politbarometer.zdf.de/ZDFde/inhalt/15/0,1872,8105583,00.html?dr=1

Regierung schweigt zur Milliarden-Offerte der Energiewirtschaft (Die Zeit)
http://www.zeit.de/wirtschaft/2010-08/atomkraftewerke-laufzeiten-regierung

Milliarden-Belastungen befürchtet: Stadtwerke wehren sich gegen Atom-Kompromiss (FAZ)
http://www.faz.net/s/Rub8D05117E1AC946F5BB438374CCC294CC/Doc~E82A059F1F50542ACB5EBF4B27D2AC267~ATpl~Ecommon~Scontent.html

Atomstrom versorgt nur wenige, die aber blendend (The European)
http://www.theeuropean.de/stefan-gaertner/3942-atomstrom-versorgt-nur-wenige-die-aber-blendend?utm_source=THE+EUROPEAN+-+Newsletter&utm_campaign=49e8d200ae-The_European_Newsletter&utm_medium=email

Soso, hurtiger FoolCan, da hast du also nach dem Kino deine Familie in den miesesten Burger King im Umkreis von 200 km geschleppt. Im Tal, München. Nicht rein gehen! Zumal deine Kinder mit in Plastik gemeißelten Darstellungen sado-masochistisch anmutender Heroen-Eulen den nächsten Coffeeshop enterten. Das Leben hält beständig Momente schweren Seufzens bereit.

Schnell noch vor Ablauf der Frist per Petition die Atomkraftwerke stoppen! Träume und Visionen der alten Männer…

https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=13587

Und für alle, die wie du, atomfreier FoolCan, den Atomenergiebetreibern die kalte Schulter zeigen wollen: Einfach den privaten Atomausstieg machen.

Ist ganz leicht und gut für die Alle:
http://atomausstieg-selber-machen.de/

München ist dir ja mittlerweile zu einer zweiten Heimat geworden, teutonischer FoolCan. Eine der interessanteren Markierungen -architektonisch wie inhaltlich – in dieser Stadt ist die neue Synagoge im Zentrum, direkt neben dem jüdischen Museum. Abgesehen vom besten Käsekuchen der Stadt, gibt es dort natürlich viel wissenswertvolles über die dunkle Zeit in Deutschland zu entdecken. Für alle, die sehen möchten, wie sich Geschichte mit dem Jetzt verwebt und Verbindungen schafft zwischen dem Gestern und dem eigenen Alltag, Aber nicht in München sind, kann dies auf Medialoops auf beeindruckend intelligente und zudem fesselnde Art und Weise tun. Münchens jüngere Geschichte zum mithören und -fühlen. Kopfhörer eingestöpselt und klicken -> <Hier>

Lustig, was Menschen so tun, wenn Sie nicht wissen, was sie da tun. Im folgenden Fall Herr DuMont. Ja, DER DuMont vom gleichnamigen Verlag. Nicht jedem ist ein klarer Kopf und der richtige Umgang mit eMail-Adressen und der Kommentarfunktion in die Wiege gelegt worden. 😉

Aber lest selbst, was aufrechten Bloggern alles passieren kann: http://www.stefan-niggemeier.de/blog/eine-systematische-stoerung/

Da hast du also übermütig und wider besseren Wissens die Mitgliedschaft in einer Community gesucht. Plurk. Fängt schon mal damit an, dass der Begriff laut Leo keine Bedeutung hat. Man könnte das als Omen betrachten. Du warst zwar nur zwei, drei Tage bei Plurk, aber sowas Unnützes ist dir selten über den Weg gelaufen. Am allerschlimmsten sind die Horden an gleichgeschalteten Smileys.

Das geht so: Ein Mitglied („Freund“) sagt „Guten Morgen.“ Und schon antworten alle anderen „Guten Morgen.“ Soweit, so gut und freundlich. Doch dann muss jeder ein winkendes Smiley posten. Dadurch stehen 10, 20, 30 winkende Smileys sinnentleert hinter dem kreativen Antwort-Post. Jetzt darf jeder mal raten, was passiert, wenn jemand „Gute Nacht.“ postet. Ha! Genau! Die selbe willenlose Horde winkender Smileys hält wieder den Monitor besetzt. Kleine sprachliche Experimente bringen immer wieder neue gleichgeschaltete Smiley-Reihen zum Vorschein. Zum Beispiel der Erkennungssatz deutscher Sozialpädagogen: „Ich freu mich.“ fördert unter Garantie eine Reihe hüpfender Smileys zu Tage.

Bei Plurk gibt es dann auch noch tanzende Bananen und kiffende Smileys. Das macht es deiner Meinung nach aber auch nicht besser. Nennt mich arrogant, aber die plurksche Kommunikation ist unfassbar, einfach nicht altersgerecht und der Beleg, dass weniger nicht immer mehr ist! Falls du doch der Meinung sein solltest, dass Plurk zumindest für dich das Richtige ist, die Smileys kannst du bei http://www.free-smiley.info/ downloaden.

…schlagt.”